X
  GO
Unsere Veranstaltungen für Erwachsene
Locations:
select
TerminbeginnÜberschrift OrtBeschreibung
13.09.2019 19:00 Literarisch-musikalischer Abend Bibliothek

So lesen Sie doch, dass ich Sie liebe!

Ein literarisch-musikalischer Liebesbrief-Parcours

Freitag, 13.09.2019 - Beginn: 19.00 Uhr - Eintritt: 3,00 EUR

Der Schauspieler Sebastian Zett und der Gitarrist Daniel Lindenblatt laden zu einer spannenden Reise durch die Liebesbrief-Literatur. Beginnend im Mittelalter über Klassik und Romantik bis hin zum 20. Jahrhundert haben sie Liebesbriefe berühmter Persönlichkeiten zusammengetragen (darunter Goethe, Oscar Wilde, George Sand oder Paula Modersohn-Becker). Auch legendäre Briefwechsel oder kuriose Telegramm-Botschaften sind vertreten.

Dabei geben die Texte nicht nur einen Einblick in das Seelenleben ihrer Verfasser, sondern auch immer ins jeweilige Zeitalter. Atmosphärisch verdichtet wird das Ganze durch Gitarrenmusik und ein paar Lieder. Elektronische Liebesbotschaften in Form von SMS runden das Programm ab. So bleibt uns der Ausblick auf das, was kommen wird, wenn handgeschriebene Briefe eines Tages vielleicht gar nicht mehr existieren...

20.09.2019 19:00 Filmcollage und Konzert Bibliothek

Länder, Menschen und Geschichten

Freitag, 20.09.2019, 19:00 Uhr - gebührenfrei

Im Zentrum des Abends steht der kulturelle Dialog zwischen Neuzugewanderten und Bürgern des Landkreises. Herr Alham Hashimi, ein afghanischer Jungregisseur wird seine Filmcollage über die erfolgreiche und stets gut besuchte Vortragsreihe „Länder, Menschen und Geschichten“ uraufführen, eine Reihe die durch die Bürgerinitiative „Willkommen in KW“ initiiert wurde.
Anschließend wird der syrische Sänger Husam Alali eine Auswahl von arabischen Liedern darbieten, selbstverständlich begleitet mit dem östlich-traditionellen Saiteninstrument, dem Oud.

In Kooperation mit der Volkshuchschule Dahme-Spreewald und "Willkommen in KW".

 

08.11.2019 19:00 Filmvorführung Bibliothek

30 Jahre Mauerfall/ 1989-2019 - Die Mauer im Film

Freitag, 08.11.2019, 19:00 Uhr - Gebühr: 6,00 EUR

Über den Bau der Mauer und deren Fall scheint schon fast alles gesagt worden zu sein. Wir wollen dem auch keine weiteren Kommentare hinzufügen. Vielmehr sollen zwei Filme jeweils die verschiedenen Perspektiven auf Mauer und Mauerbau darstellen. Das Wort Mauer war in der DDR ein Unwort und fehlte weitgehend im offiziellen Gebrauch. In den DEFA-Filmen findet sie denn auch selten Erwähnung, so als wäre sie nicht vorhanden. Doch bei näherem Hinschauen gibt es Entdeckungen. Mehr als sechs Jahre nach ...

In Kooperation mit der Volkshochschule und dem Kulturbund Dahme-Spreewald