Cover von Am Ende sterben wir sowieso wird in neuem Tab geöffnet

Am Ende sterben wir sowieso

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Silvera, Adam (Verfasser)
Verfasserangabe: Adam Silvera
Jahr: 2021
Verlag: Zürich, Arctis
Mediengruppe: Kinderliteratur
verfügbar

Exemplare

MediengruppeStandorteStatusVorbestellungenFristZweigstelle
Mediengruppe: Kinderliteratur Standorte: III J 0 Silve Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Zweigstelle: Hauptstelle

Inhalt

Was wäre, wenn das Schicksal bei dir anklopft, um dich vor deinem bevorstehenden Tod zu warnen? Am 5. September, kurz nach Mitternacht, bekommen Mateo und Rufus einen solchen Anruf. Von der »Death Cast«, die die undankbare Aufgabe hat, ihnen die schlechten Neuigkeiten zu überbringen: Sie werden heute sterben. Noch kennen sich die beiden nicht, doch aus unterschiedlichen Gründen beschließen sie, an ihrem letzten Tag einen neuen Freund zu finden. Die gute Nachricht lautet, dass es dafür eine App gibt: Sie heißt ›Last Friend‹ und durch sie werden sich Rufus und Mateo begegnen, um ein letztes großes Abenteuer zu erleben – und um gemeinsam ein ganzes Leben an einem einzigen Tag zu verbringen.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Silvera, Adam (Verfasser)
Verfasserangabe: Adam Silvera
Jahr: 2021
Verlag: Zürich, Arctis
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik III J 0
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Freundschaft
ISBN: 978-3-03880-203-7
Beschreibung: 364 Seiten
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Kinderliteratur